03 November 2014

{DIY} 3D Origami Tierkopf und das passendes Brettchen*

Hallo meine Lieben ♥
Ihr kennt mich ja und wisst das ich Bastelleien über alles LIEBE *.* und gerne neue Bastelleien entwerfe und entdecke. Als ich letzte Woche dann meine Mails laß, schlug mein kleines Bastel- Herz für kurze Zeit schneller. Ich bekam nämlich von der lieben Anastasia ein super tolles Angebot. Sie bot mir an aus ihrem Shop PaperShape einen 3D Origami Tierkopf im Bastelset auszusuchen und euch zu präsentieren. Ich entschied mich für das tolle Pferd. Zuerst hing mein Pferdchen im Wohnzimmer, nun schmückt es aber mein Zimmer und zwar genau über meinem Bücherregal ♥. Uiii ich wollte ja schon immer einen Tierkopf im Zimmer haben *.*




Nun habe ich endlich einen. Aber einfach so an die Wand hängen wollte ich meinen Tierkopf auch nicht. Ich wollte so ein Holzbrett, welches man sonst auch an Tierköpfen findet. Für all jene unter euch welche auch einen 3D- Tierkopf besitzen oder bald werden ist hoffentlich mein kleines Holzbrettchen genau richtig ♥ Bitte beachtet nicht zu genau meinen kleinen säge Fehler, ich muss noch üben XD

Für das Holzbrettchen benötigt ihr: Holz, weiße und schwarze Farbe (ich habe Acrylfarbe verwendet), einen Nagel, Schleifpapier, Säge und meine Vorlage.

Die Vorlage übertragt ihr, in passender Größe auf das Holzbrett. Nun mit der Säge das Holzbrett an vorgegebener Linie aussägen. Anschließend die Kanten abschleifen und mit weißer Farbe grundieren. Die weiße Farbe eine Weile trocknen lassen, danach mit einem dünnen Pinsel am Rand eine feine schwarze Linie auftragen und erneut trocknen lassen. Nun nur noch das Brettchen mit einem Nagel an der Wand befestigen.

Vorlage
(Bild nicht Original Maße, bitte an euren 3D Kopf anpassen)

Jetzt fehlt ja eigentlich nur noch euer 3D Tierkopf :-)
Wenn ihr euch für einen von PaperShape entscheidet, ist das zusammenbauen total einfach.
Auf 9 DIN A4 Bögen Fotokarton sind 34 Papierteile abgebildet welche man zuallererst ausschneiden muss und anschließend mithilfe eines Lineals und Brotmessers falzt. Die so entstandenen 34 Teile werden mithilfe Doppelseitigen Klebepads, der Anleitung entsprechend zusammengeklebt. So entsteht in etwa 5-7 h Zeitaufwand ein super toller 3D Origami Tierkopf.
Ich habe leider irgendwie einen Fehler gemacht so das auf der linken Seite meines Pferdchens das Nasenloch fehlt.


Ich habe Anastasia gefragt wie man auf die Idee kommt 3D Tierköpfe zu gestallten, ich wäre nie darauf gekommen o.o. Sie antwortete mir, dass sie auf der Suche nach neuen DIY Inspirationen war und zufällig auf eine Seite gestoßen ist welche aus 3D-Modellen 2D Modelle zaubert.
Als erstes gestaltete Sie einen Panter für ihren Freund Harry. Danach gestaltete Sie eine Kuh, ein Pferd und eine Giraffe welche ihr in ihrem Shop erwerben könnt.
Bis Weihnachten sollen außerdem noch ein Löwe und ein Hirsch hinzukommen.
Ich bin ja schon gespannt :-)




Naja einen echten Tierkopf möchte ich wirklich nicht besitzen( brrr gruselig) aber meinen Papier 3D Tierkopf gebe ich nicht mehr her. Und passt er nicht perfekt zu meinen kleinen Tangram-Boxen ?
Viel Spaß beim nachbasteln meine Lieben ♥

Was haltet ihr eigentlich von 3D Origami Tierköpfen?





*dieser Beitrag wurde durch ein kostenloses DIY-Kit unterstüzt

Kommentare:

  1. Der Kopf sieht ja mal richtig cool aus! :)
    Und ein wenig Tierfreundlicher als echte! ;)
    Sieht nach einer menge Arbeit aus, aber es scheint sich zu lohnen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein wahrer Hingucker. Die Kurze hinter mir hat das nun auch erkannt :-D Mist. ;-) Ich muss los, Papier ordern.
    Herzensgrüße,
    Wonnie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥ Viel spaß beim Schneiden, Falten und Kleben :-)

      Löschen
  3. Ohhh mein Gott ist das toll. Und das hast du gebastelt? Ich kann sowas nicht...Wahnsinn...:-) Wo finde ich jetzt jemanden, der mir sowas mal schnell faltet? :-D
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht wirklich klasse aus, macht total was her an der Wand. Gerade mit dem Holzbrett, die kleinen Fehler fallen garnicht mal auf.

    Liebste Grüße aus London,
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.co.uk

    AntwortenLöschen

Ich freue mich schon über dein Kommentar ♥