24 März 2014

{Buch} Die Bestimmung - Veronica Roth


 
 
 
Die Bestimmung - Divergent wird einer der Kinofilme in diesem Jahr sein.
Nächsten Monat am 10 April läuft er bei uns im Kino an und genau aus diesem Grund gibt es heute von mir eine Rezension über die Buchvorlage ♥
Das Buch habe ich unabhängig von der Information eines Kinofilmes gekauft, aber nachdem ich den Trailer gesehen habe musste ich es sofort lesen.
So Spannend
 

Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es,
zwischen denen Beatrice wählen muss,
als sie sechzehn wird. Sie weiß: Es ist die wichtigste Wahl
ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihre Familie,
ihre Freunde, ihre Feinde
Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung
Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis.
Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in ihrer Welt,
in der sie lebt, als hoch gefährlich ...

Im Chicago der Zukunft ist die Gesellschaft in fünf Fraktionen unterteilt
...
Altruan - die Selbstlosen,
Ken - die Wissenden,
Candor - die Freimütigen ,
Amite - die Friedfertigen,
und Ferox - die Furchtlosen
...
und nach ihrem sechzehnten Geburtstag werden alle Jugendlichen einem Test unterzogen, der ihnen zeigen soll für welche Fraktion sie Bestimmt sind. Dabei ist jede Fraktion völlig unterschiedlich und wenn man sich für eine Fraktion entscheidet gibt es kein zurück mehr.

Auch für Beatrice, die in der Fraktion der Altruan aufwächst, aber immer wieder spürt das Selbstlosigkeit nicht ihrem wahren Wesen entspricht, kommt dieser Tag immer näher.
Doch ihr Eignungstest zeigt kein klares Ergebnis - Sie ist eine Unbestimmte.
Und dieses Geheimnis muss sie für alle Zeiten geheim halten, den Unbestimmte werden von der Führung als Gefahr eingestuft.
Beatrice hat nur einen Tag Zeit dies alles zu verdauen und sich zu Entscheiden, denn am Nächten Tag soll sie laut vor allen verkünden bei welcher Fraktion Sie ihr weiteres Leben verbringen will.
Schweren Herzens entscheidet sie sich gegen die Altruan und für die Ferox.
Die Ferox sind ganz anders als die Selbstlosen Altruan, bei ihnen steht Mut, Stärke und Furchtlosigkeit im Vordergrund. Und so beginnt auch ihr erster Tag als Ferox.
Beatrice muss stark sein den als ehemalige Altruan hat sie einen schweren stand bei den Ferox.
Und als sie auch noch erfährt welcher harte Aufnahmetest bei den Ferox herrscht ist Beatrice am zweifeln ob sie sich Richtig entschieden hat.
Von den 20 Anwärtern werden nur die besten 10 aufgenommen
und zu alle dem muss sie noch ihr Geheimnis bewahren,
den ihre Feinde liegen schon auf der lauer und beobachten sie genau.
Beatrice muss schnell lernen ihre Meinung zu vertreten, zu Kämpfen und ihre Nerven zu Bewahren.
Dabei Helfen ihr neue Freunde und ihr Ausbilder Four,
der auf sie eine bisher unbekannte Anziehung ausübt.
Die Geschichte erinnerte mich am Anfang ein wenig an Panem (Zukunft, verschiedene Fraktionen)  jedoch wenn man es dann liest ist es völlig anders.
Die Hauptperson Beatrice scheint anfangs völlig normal. Sie lebt ein bescheidendes Leben ohne Luxus, da dieser bei den Altruan nicht von Bedeutung ist, es zählt einzig und allein die Selbstlosigkeit. Beatrice versteht dieses Leben jedoch nicht ganz, sie ist nicht so Selbstlos wie sie als Altruan sein sollte. Dies ist auch ein Grund weshalb sie zu den Freiheitliebenden, Mutigen Ferox wechselt. Von dem Moment an, als sich Tris für Ferox entscheidet geht es zu wie auf einer Achterbahnfahrt. Beatrice wechselt ihren Namen zu Tris und wird ab diesem Zeitpunkt immer eigensinniger, leicht reizbar und Kampflustiger.
Es ist ein wenig schwer Beatrices Gefühlsschwankungen und Launen zu Folgen, es ist alles so viel. Beatrices ihre eindrücke von ihrem neuen Leben, alles hat sich zuvor aus ihrer Sicht als Richtig angefühlt, doch auf einmal sieht sie Makel an dem System der Fraktionen und hat das Bedürfnisse sich zu verändern

und auch Four der anfangs unsympathisch rüberkommt besitzt Starke Charaktereigenschaften aus allen Fraktionen, fast so wie ein Unbestimmter. Er und Beatrice kommen sich immer näher, doch er ist manchmal so unausstehlich...
Im allgemeinen sind alle Charakter sehr facettenreich und detailliert beschrieben.
Schnell merkt man das in dieser Welt nur das eine oder das andere hervorsticht,
also Freund oder Feind,
gut oder Böse,
ängstlich oder mutig.
Nach einem Ereignis kommt gleich das nächste und so nimmt die Geschichte gegen Ende eine überraschende Wende, bei der man nicht aufhören kann weiter zu Lesen.

Die Bestimmung war ein Buch das mich, gefesselt hat, zum lachen gebracht hat, fasziniert und einfach nur mit fiebern lassen hat.

Ein Spannender Auftakt einer Triologie und bekommt von mir...
5 von 5 Vögelchen

 

Kommentare:

  1. Das Buch ist der Hammer. freue mich schon auf den Film, mal schauen wie er umgesetzt wurde :)
    Liebe grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon auf den Film gespannt, Die Hauptdarsteller passen zu mindestens schon mal ;-)
      liebe grüße Vani

      Löschen

Ich freue mich schon über dein Kommentar ♥